Das Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen – eine Tochtergesellschaft der Pfeifferschen Stiftungen

Vorsteher Christoph Radbruch und Klaus Dieter Schinkel

Die Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, 1889 von Superintendent Gustav Adolf Pfeiffer gegründet, sind eine der traditionellen diakonischen Komplexeinrichtungen in Mitteldeutschland mit über 1.200 Mitarbeitern. Unser Akutkrankenhaus ist akademisches Lehrkrankenhaus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und verfügt über die größte orthopädische Klinik Sachsen-Anhalts. Weiterhin bieten die Lungenklinik Lostau und das MVZ eine hochwertige ambulante und stationäre Versorgung.

Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen gehören ebenso zum Leistungsspektrum, wie eine Werkstatt für behinderte Menschen, das Kinderzentrum - Sozialpädiatrisches Zentrum (in gemeinsamer Trägerschaft mit der Caritas), ambulante und stationäre Hospizarbeit, eine Krankenpflegeschule und verschiedene Altenpflegeheime. Ambulanten Dienste wurden unter anderem mit der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) in den letzten Jahren im nördlichen Sachsen-Anhalt aufgebaut.

Der Vorstand besteht aus dem theologischen Vorstand, Vorsteher Christoph Radbruch, dieser ist zugleich Vorstandsvorsitzender, und einem kaufmännischen Vorstand, Klaus Dieter Schinkel. Der Vorstand vertritt die Stiftungen gerichtlich und außergerichtlich. Er ist für die strategischen Entscheidungen, die bereichsübergreifende Verwaltung und die Koordinierung der Bereiche zuständig.

Krankenhaus­leitung

Ärztlicher Direktor

Dr. med. Frank Heres Kontaktdetails

Geschäftsführer

Tobias Bruckhaus Kontaktdetails

Pflegedirektorin

Jana John Kontaktdetails

  • Internistische Klinik
  • Internistische Funktionsabteilung
  • Sozialdienst

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Telefon039222 / 81290 (Lungenklinik Lostau)
Fax039222 / 81122 (Lungenklinik Lostau)